Wochenprogramm

Sonntag, 23.09.2018  BIS  Samstag, 29.09.2018

Kartenbestellung:

Tel 069 5970845 ab 19 Uhr

Sonntag, 23.09.2018

11:30

SEESTÜCK

Von Volker Koepp, Deutschland 2018, 135 Min.
mehr

14:00

IT MUST SCHWING – THE BLUE NOTE STORY

(OmU)

Von Eric Fiedler, Deutschland 2018, 115 Min.
mehr

16:00

LUIS UND DIE ALIENS

Animationsfilm von Christoph Lauenstein und Wolfgang Lauenstein, Deutschland / Luxemburg / Dänemark 2018, 85 Min. FSK: ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 9 Jahren
mehr

17:30

GLÜCKLICH WIE LAZZARO – LAZZARO FELICE

(italienische OmU)

Von Alice Rohrwacher, Italien / Frankreich / Schweiz / Deutschland 2018, 126 Min.
mehr

19:45

UTOYA 22. JULI

(norwegische OmU)

Von Erik Poppe, Norwegen 2018, 93 Min.
mehr

21:30

SHUT UP AND PLAY THE PIANO

(OmU)

Von Philipp Jedicke, Deutschland / Frankreich / Großbritannien 2018, 85 Min.
mehr

Montag, 24.09.2018

17:30

GLÜCKLICH WIE LAZZARO – LAZZARO FELICE

(italienische OmU)

Von Alice Rohrwacher, Italien / Frankreich / Schweiz / Deutschland 2018, 126 Min.
mehr

19:45

UTOYA 22. JULI

(norwegische OmU)

Von Erik Poppe, Norwegen 2018, 93 Min.
mehr

21:30

SHUT UP AND PLAY THE PIANO

(OmU)

Von Philipp Jedicke, Deutschland / Frankreich / Großbritannien 2018, 85 Min.
mehr

Dienstag, 25.09.2018

17:30

GLÜCKLICH WIE LAZZARO – LAZZARO FELICE

(italienische OmU)

Von Alice Rohrwacher, Italien / Frankreich / Schweiz / Deutschland 2018, 126 Min.
mehr

19:45

UTOYA 22. JULI

(norwegische OmU)

Von Erik Poppe, Norwegen 2018, 93 Min.
mehr

21:30

SHUT UP AND PLAY THE PIANO

(OmU)

Von Philipp Jedicke, Deutschland / Frankreich / Großbritannien 2018, 85 Min.
mehr

Mittwoch, 26.09.2018

17:30

GLÜCKLICH WIE LAZZARO – LAZZARO FELICE

(italienische OmU)

Von Alice Rohrwacher, Italien / Frankreich / Schweiz / Deutschland 2018, 126 Min.
mehr

20:00

SELTSAME DINGE

Melodram von Julia Krause und Friederike Thielmann. Performance für Piano und Kinoleinwand
mehr

21:30

SHUT UP AND PLAY THE PIANO

(OmU)

Von Philipp Jedicke, Deutschland / Frankreich / Großbritannien 2018, 85 Min.
mehr

Donnerstag, 27.09.2018

18:00

UTOYA 22. JULI

(norwegische OmU)

Von Erik Poppe, Norwegen 2018, 93 Min.
mehr

20:00

SWEET COUNTRY

(englische OmU)

Von Warwick Thornton, Australien 2017, 113 Min.
mehr

22:00

SHUT UP AND PLAY THE PIANO

(OmU)

Von Philipp Jedicke, Deutschland / Frankreich / Großbritannien 2018, 85 Min.
mehr

Freitag, 28.09.2018

15:00

JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER

Spielfilm von Dennis Gansel, Deutschland 2018, 110 Min., FSK: ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 7 Jahren
mehr

18:00

UTOYA 22. JULI

(norwegische OmU)

Von Erik Poppe, Norwegen 2018, 93 Min.
mehr

20:00

SWEET COUNTRY

(englische OmU)

Von Warwick Thornton, Australien 2017, 113 Min.
mehr

22:00

SHUT UP AND PLAY THE PIANO

(OmU)

Von Philipp Jedicke, Deutschland / Frankreich / Großbritannien 2018, 85 Min.
mehr

Samstag, 29.09.2018

14:00

SELTSAME DINGE

Melodram von Julia Krause und Friederike Thielmann. Performance für Piano und Kinoleinwand
mehr

16:00

JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER

Spielfilm von Dennis Gansel, Deutschland 2018, 110 Min., FSK: ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 7 Jahren
mehr

18:00

UTOYA 22. JULI

(norwegische OmU)

Von Erik Poppe, Norwegen 2018, 93 Min.
mehr

20:00

SWEET COUNTRY

(englische OmU)

Von Warwick Thornton, Australien 2017, 113 Min.
mehr

22:00

SHUT UP AND PLAY THE PIANO

(OmU)

Von Philipp Jedicke, Deutschland / Frankreich / Großbritannien 2018, 85 Min.
mehr

SHUT UP AND PLAY THE PIANO

Von Philipp Jedicke, Deutschland / Frankreich / Großbritannien 2018, 85 Min.
Mit Chilly Gonzales, Peaches, Leslie Feist

Dokumentation über den exzentrischen Musiker und Komponisten Chilly Gonzales, der bei seinen Auftritten ganz selbstverständlich gegensätzliche und scheinbar unvereinbare Musikgattungen wie Kammermusik, Rap und elektronische Musik miteinander vermengt. Aufgrund seines einzigartigen Stils gilt Gonzales als Vorbild für zahlreiche andere Künstler, darunter Feist, Jarvis Cocker, Peaches, Daft Punk und Drake. In „Shut Up And Play The Piano“ zeichnet der Regisseur, Philipp Jedicke, den Weg von Gonzales aus seiner kanadischen Heimat über die Berliner Underground-Szene der 90er Jahre bis in die Pariser Konzerthäuser der Gegenwart nach und beleuchtet dessen Bühnenfigur von allen Seiten. In der Dokumentation ist unveröffentlichtes Material aus Gonzales’ persönlichem Video-Archiv genauso zu sehen wie neu gedrehte Interviews, Live-Mitschnitte von Auftritten und Spielfilmszenen.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 20.09. bis Mi. 26.09., 21:30
Do. 27.09. bis Mi. 03.10., 22:00