Specials und Filmreihen

 

NIPPON CONNECTION

Japanisches Filmfestival Frankfurt am Main

Zur Homepage von Nippon Connection

NIPPON SHORTS: ENCOUNTERS

(japanische OmeU)

Verschiedene Regisseur*innen, Japan 2022 / 2023

Nippon Connection
Unser Kurzfilmprogramm NIPPON SHORTS: ENCOUNTERS präsentiert eine abwechslungsreiche Mischung aktueller Kurzfilme: Den Anfang macht mit STEERING FORWARD ein einfühlsam erzähltes Drama um eine junge Bootskapitänin, die jeden Morgen seltsame Trompetenklänge hört. DETOURING BLUE nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch das labyrinthische, nächtliche Tokio. Auf die Verwechslungskomödie TSUKUMO-SAN folgt mit MEMBRANE ein Dokumentarfilm über einen besonderen Kimono-Händler, der historische Kleidungsstücke für Babys sammelt. Zum Abschluss erzählt LIKE THAT OLD MAN von einer unerwarteten Freundschaft zwischen einem alten Polizisten und einer jungen Ausreißerin.

STEERING FORWARD
von Shunnosuke IWATA, Japan 2023, 28 Min., OmeU, Europapremiere

DETOURING BLUE
von Ryo KIMURA, Japan 2023, 25 Min., OmeU, Deutschlandpremiere

TSUKUMO-SAN
von Yohei SHIKANO, Japan 2022, 14 Min., OmeU, Internationale Premiere

MEMBRANE
von Itaru MATSUI, Japan 2023, 15 Min., OmeU, Weltpremiere

LIKE THAT OLD MAN
von Ryoma KOSASA, Japan 2023, 19 Min., OmeU, Internationale Premiere

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 29.05., 17:30

658KM, YOKO NO TABI

(japanische OmeU)

Regie: Kazuyoshi KUMAKIRI, Japan 2022, 113 Min.
Mit Rinko KIKUCHI, Pistol TAKEHARA, Asuka KUROSAWA, Ai MIKAMI, Joe ODAGIRI

Nippon Connection
Deutschlandpremiere
Mit 18 Jahren hatte Yoko ihr Zuhause in Aomori verlassen, doch aus ihren damaligen Karriereträumen wurde nichts. Enttäuscht zieht sie sich immer mehr von der Außenwelt zurück, bis sie über 20 Jahre später die Nachricht vom Tod ihres Vaters erhält. Verwandte nehmen sie zur Trauerfeier mit, doch durch eine Verkettung mehrerer Missgeschicke bleibt Yoko alleine auf einer Autobahnraststätte zurück und muss den Rest des Weges per Anhalter fahren. Kazuyoshi KUMAKIRI würzt sein kontemplatives, von Jim O’ROURKEs Soundtrack untermaltes Roadmovie mit einer Prise trockenen Humors, während Rinko KIKUCHI in der Hauptrolle glänzt.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 29.05., 19:45

THE YIN YANG MASTER ZERO – ONMYOJI 0

(japanische OmeU)

Regie: Shimako SATO, Japan 2024, 113 Min.
Mit Kento YAMAZAKI, Shota SOMETANI, Nao, Masanobu ANDO, Nijiro MURAKAMI

Nippon Connection
Deutschlandpremiere
Japan in der Heian-Zeit: Die Menschen glauben an übernatürliche Mächte und sogar der Kaiser lässt sich von Magiern und Sehern, den sogenannten Yin-Yang-Meistern, beraten. Einer von diesen ist der schweigsame, doch hochtalentierte Seimei, der an der Onmyoryo-Schule zum Meister ausgebildet wird. Der Adlige Hiromasa bittet ihn, ihm bei einem mysteriösen Fall zu helfen. Gemeinsam nehmen die beiden den Kampf gegen eine dunkle Verschwörung auf. Spektakuläre Zauber, feurige Drachen, schillernde Charaktere, intrigante Ränkespiele, rasante Action – der bildgewaltige Abenteuerfilm lässt die Herzen aller Fantasy-Fans höher schlagen!

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

©2024 "The Yin Yang Master Zero" Film Partners

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 29.05., 22:00

WHEEL OF FORTUNE AND FANTASY – GUZEN TO SOZO

(japanische OmeU)

Regie & Drehbuch: Ryusuke HAMAGUCHI, Japan 2021, 121 Min., FSK ab 12 Jahren
Mit Kotone FURUKAWA, Kiyohiko SHIBUKAWA, Katsuki MORI, Fusako URABE, Aoba KAWAI

Nippon Connection
Meiko erfährt, dass ihr Exfreund ein Verhältnis mit ihrer besten Freundin hat, Nao will sich an einem Professor rächen, und in Natsuko kommen unausgesprochene Gefühle hoch, als sie auf eine alte Schulfreundin trifft. Ryusuke HAMAGUCHI – Regisseur des oscarprämierten DRIVE MY CAR (2021) – hat einen charmanten Episodenfilm über drei schicksalhafte Begegnungen geschaffen. In der Hauptrolle der ersten Episode glänzt Kotone FURUKAWA, Preisträgerin des NIPPON RISING STAR AWARD 2024.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 30.05., 15:30

MISSING – MISSHINGU

(japanische OmeU)

Regie & Drehbuch: Keisuke YOSHIDA, Japan 2023, 119 Min.
Mit Satomi ISHIHARA, Tomoya NAKAMURA, Munetaka AOKI, Yusaku MORI, Tsugumi ARITA

Nippon Connection
Deutschlandpremiere
Ein kleines Mädchen verschwindet spurlos, während seine Mutter Saori ein Konzert besucht. Der Fall bleibt ungelöst, doch auf Social Media verbreiten sich Gerüchte über Saori, dass sie mitschuldig am Verschwinden ihrer Tochter sei. Nach Jahren rollt ein lokaler Fernsehsender die Geschehnisse wieder auf. Die erneute mediale Aufmerksamkeit ist eine Zerreißprobe für die Familie, die unter dem Druck endgültig auseinanderzubrechen droht. Keisuke YOSHIDA zeichnet ein empathisches und vielschichtiges Porträt einer Familie im Belagerungszustand und schafft so ein perfektes Zusammenspiel von Thriller, Tragödie und Medienkritik. Beim Festival zeigen wir auch seinen Film GOD SEEKS IN RETURN.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 30.05., 18:30

NIPPON SHORTS: CROSSING BORDERS

(japanische OmeU)

Verschiedene Regisseur*innen, Japan 2022 / 2023

Nippon Connection
Im Rahmen des Themenschwerpunkts CROSSING BORDERS präsentiert Nippon Connection vier Kurzfilme mit internationalen Perspektiven auf Japan: In GIFT schließt ein syrischer Geflüchteter Freundschaft mit einem japanischen Jungen. GMT+9 erzählt von einem japanischen lesbischen Paar, das in Berlin ein neues Leben außerhalb der konservativen Gesellschaft Japans beginnt. In TELEPORTING diskutieren vier koreanische und japanische Frauen über ihren Platz in der Gesellschaft. THE OLD YOUNG CROW erzählt schließlich die Coming-of-Age-Geschichte eines iranischen Jungen in Japan als eine Mischung aus Spiel- und Animationsfilm.

GIFT
von Yuichiro NAKADA, Japan 2022, 25 Min., OmeU

GMT+9
von Sugano MATSUSAKI und Jonas BEILE, Deutschland / Japan 2022, 29 Min., OmeU, Europapremiere

TELEPORTING
von Arum NAM, Chifumi TANZAWA, Nana NOKA und Ohyeon KWON, Japan / Südkorea 2022, 23 Min., OmeU, Deutschlandpremiere

THE OLD YOUNG CROW
von Liam LOPINTO, Japan / USA 2023, 12 Min., OmeU

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 30.05., 21:30

BEST WISHES TO ALL – MINA NI SACHI ARE

(japanische OmeU)

Regie: Yuta SHIMOTSU, Japan 2023, 89 Min.
Mit Kotone FURUKAWA, Koya MATSUDAI, Yoshiko INUYAMA, Masafumi NISHIDA, Shiho YOSHIMURA

Nippon Connection
Deutschlandpremiere
Eine junge Frau besucht ihre Großeltern auf dem Land, um sich ein wenig um sie zu kümmern. Doch die anfängliche Idylle und gute Laune werden alsbald durch seltsame Vorkommnisse, nächtliche Geräusche und blutige Albträume gestört. Alles nur Einbildung oder verbergen die Großeltern ein schreckliches Geheimnis? In seinem Debütfilm spielt Regisseur Yuta SHIMOTSU von leisem Grusel bis markerschütternden Schocks virtuos auf der Klaviatur des Grauens. Unterstützung bekommt er dabei von Produzent und Horrorfilm-Legende Takashi SHIMIZU (JU-ON). In der Hauptrolle brilliert Kotone FURUKAWA (NIPPON RISING STAR AWARD 2024).

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 31.05., 17:30

SHORT SHORTS FILM FESTIVAL & ASIA SPECIAL

(japanische OmeU)

Verschiedene Regisseur*innen, Japan 2022 / 2023

Nippon Connection
Das Short Shorts Film Festival & Asia hat seit seiner Gründung im Jahr 1999 in Tokio eine internationale und lebendige Filmkultur nach Japan gebracht und wird seitdem von George LUCAS, Roman POLANSKI und vielen anderen namhaften Filmschaffenden unterstützt. Wir präsentieren eine Auswahl der besten japanischen Kurzfilme des vergangenen Festivaljahrgangs.

HUYUKO’S SUMMER
von Shinichiro KANAGAWA, Japan 2023, 20 Min., OmeU, Deutschlandpremiere

SEEN
von Shinji HAMASAKI, Japan 2022, 24 Min., OmeU, Deutschlandpremiere

PRELUDE
von Tao TSUCHIYA, Japan 2023, 25 Min., OmeU, Deutschlandpremiere

NEO PORTRAITS
von GAZEBO, Japan 2023, 20 Min., OmeU, Deutschlandpremiere

In Kooperation mit Short Shorts Film Festival & Asia

shortshorts.org

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 31.05., 20:00

PSYCHIC VISION: JAGANREI

(japanische OmeU)

Regie: Teruyoshi ISHII, Japan 1988, 49 Min., OmeU
Mit Naoto TAKENAKA, Haruo MIZUNO, Emi SATO, Kazue ISHII, Masaki UMEHARA

Mit einer Einführung in englischer Sprache von Sarah APPLETON und Dr. Jasper SHARP
Nippon Connection
Pop-Idol Emi bereitet die Veröffentlichung ihrer neuen Single vor und wird dabei von einem Filmteam begleitet. Als Reporter herausfinden, dass die Autorin von Emis Hit bereits verstorben ist, häufen sich eigenartige Ereignisse. Will ein Gespenst aus dem Jenseits Rache nehmen? Teruyoshi ISHII nahm 1988 mit seinem Geisterfilm viele Elemente der J-Horror-Filme der 1990er Jahre formvollendet vorweg. Passend zu PSYCHIC VISION: JAGANREI zeigen wir auch den Dokumentarfilm THE J-HORROR VIRUS von Jasper SHARP und Sarah APPLETON.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 31.05., 22:00

SUMIKKOGURASHI: THE PATCHED-UP TOY FACTORY IN THE WOODS

(japanische OmeU mit deutscher Voice over)

Regie: Hazumu SAKUTA, Japan 2023, 70 Min., FSK: ohne Altersbeschränkung
Mit Sprecherin: Manami HONJO

Nippon Connection
Europapremiere
Auf der Suche nach einem verlorenen Knopf stoßen Shirokuma und seine Freunde auf eine mysteriöse Spielzeugfabrik im Wald. Der Besitzer bietet allen an, seine Angestellten zu werden. So geben sie nun Tag für Tag ihr Bestes bei der Herstellung von Teddybären, Robotern und Puppen, die ein wundersames Eigenleben entwickeln. Doch die Firma birgt noch ein weiteres Geheimnis… Schon zum dritten Mal verzaubert die SUMIKKOGURASHI-Reihe bei Nippon Connection mit ihren liebenswerten Figuren und ihrem niedlichen Zeichenstil große und kleine Fans!

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Sa. 01.06., 15:45

GOD SEEKS IN RETURN – KAMI WA MIKAERI O MOTOMERU

(japanische OmeU)

Regie & Drehbuch: Keisuke YOSHIDA, Japan 2022, 105 Min.
Mit Tsuyoshi MURO, Yukino KISHII, Ryuya WAKABA, Kaito YOSHIMURA, Tanri

Nippon Connection
Deutschlandpremiere
Die YouTuberin Yuri hofft auf ihren großen Durchbruch, agiert auf Social Media aber völlig unbeholfen. Als sie den Eventmanager Naoki trifft, hilft ihr dieser, ihren Content auf Vordermann zu bringen. Die Karriere kommt in Schwung. Zwischenmenschlich tun sich zwischen den beiden aber Abgründe auf. Keisuke YOSHIDA verbindet unterschiedliche Genres zu einer spannenden, unvorhersehbaren Erzählung. Dabei zieht er sämtliche Register und wechselt souverän zwischen romantischer Komödie, Liebesdrama, Mediensatire und Thriller. Beim Festival zeigen wir auch seinen Film MISSING.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Sa. 01.06., 17:30

DREAMING IN BETWEEN – NIGEKIRETA YUME

(japanische OmeU)

Regie & Drehbuch: Ryutaro NINOMIYA, Japan 2023, 96 Min.
Mit Ken MITSUISHI, Yutaka MATSUSHIGE, Maki SAKAI, Miyu YOSHIMOTO, Haruka KUDO

Nippon Connection
Deutschlandpremiere
Als Vizedirektor einer Oberschule ist Herr SUENAGA eine angesehene Respektsperson. Ein Jahr vor seiner Pensionierung beginnt er aber, sich sehr merkwürdig zu benehmen, nämlich freundlich, verständnisvoll und sogar liebesbedürftig – eine Veränderung, von der fast alle Menschen in seinem Umfeld irritiert sind. Nur wenige erkennen, dass diese Wandlung etwas mit seinem Gesundheitszustand zu tun hat. Ryutaro NINOMIYAs neuestes Werk, das 2023 bei den Filmfestspielen von Cannes seine Weltpremiere feierte, lässt viele Dinge unausgesprochen und ist doch gerade in seiner Reduziertheit ein filmisches Kleinod.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

©2022 "DREAMING IN BETWEEN" FILM PARTNERS

Film in der IMDb suchen

Termine

Sa. 01.06., 20:00

WE’RE MILLENNIALS. GOT A PROBLEM?: THE MOVIE

(japanische OmeU)

Regie: Nobuo MIZUTA, Japan 2023, 117 Min.
Mit Masaki OKADA, Tori MATSUZAKA, Yuya YAGIRA, Sakura ANDO, Taiga NAKANO

Nippon Connection
Internationale Premiere
Masakazu, Yamaji und Maribu sind alle 1987 geboren und gehören zur sogenannten Yutori-Generation, die in Japan für ihren mangelnden Ehrgeiz und Teamgeist berüchtigt ist. Masakazu leitet gemeinsam mit seiner Frau Akane eine Sake-Brauerei. Jedoch steht es weder um ihre Ehe noch um das Unternehmen gut, seit ihr größter Handelspartner von einer koreanischen Firma aufgekauft wurde. Während Maribu einen Plan ausheckt, um die Brauerei zu retten, steckt Yamaji als Lehrer und ewiger Junggeselle in einer Sinnkrise. In Nobuo MIZUTAs rasanter Serien-Adaption navigieren die drei Millennials durch die Wirren von Liebe, Familie und Beruf.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

Sa. 01.06., 22:30

LITTLE NEMO - ABENTEUER IM SCHLUMMERLAND – RITORU NIMO

(deutsche Fassung)

Regie: Masami HATA, William T. HURTZ, Japan / USA 1989, 84 Min.FSK 6
Mit Sprecher: David TURBA, Gerd DUWNER, Friedrich W. BAUSCHULTE, Klaus SONNENSCHEIN, Frank-Otto SCHENK

Nippon Connection
Tagsüber ist Nemo ein ganz normaler Junge. In seinen Träumen jedoch begibt er sich auf seinem fliegenden Bett ins Schlummerland, dessen König Morpheus ihn zum Thronfolger ernennt. Als Morpheus von Ungeheuern entführt wird, stürzt sich Nemo in ein großes Abenteuer, um den König zu retten. Die Verfilmung von Winsor MCCAYs berühmter Comic-Reihe entstand 1989 als japanisch-amerikanische Koproduktion, an der für kurze Zeit auch Hayao MIYAZAKI und Isao TAKAHATA beteiligt waren.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

© TMS
All Rights Reserved.

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 02.06., 16:00

TAKANO TOFU – TAKANO TOFUTEN NO HARU

(japanische OmeU)

Regie & Drehbuch: Mitsuhiro MIHARA, Japan 2023, 120 Min.
Mit Tatsuya FUJI, Kumiko ASO, Kumi NAKAMURA, Yu TOKUI, Daikichi SUGAWARA

Nippon Connection
Deutschlandpremiere
Tatsuo und Haru sind ein eingespieltes Vater-Tochter-Duo. Gemeinsam führen sie einen kleinen Tofu-Laden und sind für den besten Tofu der Region bekannt. Während der Vater stur an der traditionellen Herstellung festhält, hat Haru viele neue Ideen, wie zum Beispiel Tofu mit Käsegeschmack für die internationale Küche. Als Tatsuo erfährt, dass es um seine Gesundheit schlecht bestellt ist, plant er, seine Tochter endlich zu verkuppeln. Mitsuhiro MIHARA gelingt hier mit Schauspiellegende Tatsuya FUJI (IM REICH DER SINNE) in der Hauptrolle eine herzerwärmende Komödie.

Zur Filmseite des Festivals / Tickets

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 02.06., 18:00

Psychoanalyse und Film

Die Reihe ist eine Kooperation des 'Instituts für Psychoanalyse, Frankfurt'
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) und des Mal Seh'n Kinos.
Im Anschluß an die Vorführung erfolgt jeweils eine psychoanalytische
Interpretation und Diskussion der Filme. Näheres über das Institut für
Psychoanalyse: dpg-frankfurt

JAGDSZENEN AUS NIEDERBAYERN

von Peter Fleischmann, Deutschland 1969, 120 Min.
Mit Martin Sperr, Angela Winkler, Else Quecke

Mit anschließender psychoanalytischer Interpretation und Diskussion mit Norma Heeb. In Kooperation mit den Institut für Psychoanalyse der DPG, Frankfurt.
Im Dorf Reinöd in Niederbayern herrscht noch die heile Welt - zumindest nach außen hin. Denn hinter den Kulissen tobt ein erbitterter Kleinkrieg gegen alle Außenseiter, die sich nicht an die strengen Regeln der anständigen, traditionsverbundenen Dorfwelt halten. So wird die als Dorfhure verschriene Dienstmagd Hannelore von ihren Mitbürgern wie ein Fußabtreter behandelt und bei jeder sich bietenden Gelegenheit schikaniert. Noch schwerer hat es der 20-jährige Abram, der nach längerer Abwesenheit zu seiner Mutter in das Dorf zurückkehrt. Schon bald machen Gerüchte über seinen Gefängnisaufenthalt und seine Homosexualität die Runde: Angeblich hat der junge Mechaniker aufgrund unzüchtigen Verkehrs mit dem männlichen Geschlecht gesessen. Der "warme Bruder" wird schnell zum Lieblingsopfer der Dorfgemeinde, die für ihre vagen Vermutungen und bösartigen Behauptungen nicht mal eine Bestätigung brauchen. Es dauert nicht lange, bis Hohn und Spott der Bewohner in blanken Hass umschlagen - einzig Hannelore bringt ihm Verständnis und Zuwendung entgegen. Als sich herumspricht, dass sie von Abram schwanger ist, eskaliert die Situation...

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 05.06., 20:00

SONDERVERANSTALTUNG

CLOUDBURST

(englisch OmU)

von Thom Fitzgerald, USA / Kanada 2011, 93 Min.
Mit Olympia Dukakis, Brenda Fricker, Kristin Booth

In Kooperation mit LIBS e.V. & Hessische Landesfachstelle BSBT* im Alter.
Stella und Dot sind ein lesbisches Paar und verbringen gemeinsam ihre goldenen Jahre in Maine. Ihr Glück droht zu zerbrechen, als Dot von ihrer Enkelin in ein Pflegeheim gesteckt werden soll. Die beiden Frauen beschließen, die USA hinter sich zu lassen und nach Halifax in Nova Scotia zu reisen, wo die Ehe für homosexuelle Paare legal ist.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 19.06., 18:00

PREVIEW

KULISSEN DER MACHT

(englisch / französische OmU)

Dokumentarfilm von Dror Moreh, Frankreich / Deutschland / Israel 2023, 141 Min.

Am 12.6. anschl. Gespräch mit Martin Thunert, Politikwissenschaftler, Heidelberg Center for American Studies, Moderation: Bruno Schoch, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. Eine Kooperation mit Heinrich Böll-Stiftung, Hessen.

Im Situation Room des Weißen Hauses werden Entscheidungen getroffen, die einen massiven Einfluss auf das Weltgeschehen nehmen. Aber was passiert hinter den Kulissen der Macht genau? Der neue Film des Oscar-nominierten Regisseurs Dror Moreh fu?hrt das Publikum tief in erbitterte Debatten, Gewissensfragen, strategische Kalkulationen und Machtkämpfe und liefert eine intensive Untersuchung der US-Außenpolitik der letzten 40 Jahre. Madeleine Albright, Colin Powell, Hillary Clinton, Samantha Power und viele andere geben ihre seltenen Einblicke in die dramatischen Konflikte der ju?ngsten Geschichte (Bosnien, Ruanda, Kosovo, Irak, Libyen und Syrien), die unsere Welt bis heute prägen. Mit einer Kombination von ausfu?hrlichen Interviews, seltenem Archivmaterial und beeindruckenden Rekonstitutionen beleuchtet der Film Verhaltensmuster, die zu Stillstand und Untätigkeit fu?hren, selbst im Angesicht eines Völkermords.

INHALTSWARNUNG
Dieser Dokumentarfilm enthält Archivmaterial, das zum Teil brutale und explizite Gewaltdarstellungen wie körperliche Übergriffe und Verletzungen sowie Bilder von Leid und Verlust zeigt. Der Inhalt kann fu?r sensible Zuschauer*innen verstörend und belastend sein, insbesondere fu?r diejenigen, die ein Trauma im Zusammenhang mit Gewalt erlebt haben. Bitte u?berlegen Sie, ob der Film zu diesem Zeitpunkt fu?r Sie geeignet ist.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 12.06., 19:00
Do. 13.06. bis Di. 18.06., 17:45

Queerfilmnacht

MUTT

(englisch / spanische OmU)

Von Vuk Lungulov-Klotz, USA 2023, 87 Min.
Mit Lío Mehiel, Cole Doman, Alejandro Goic

An einem Sommertag in New York scheint für den jungen trans Latino Feña alles auf einmal zu passieren: Papa Pablo kommt aus Chile zu Besuch und sucht plötzlich Kontakt, sein heterosexueller Ex-Boyfriend John meldet sich nach monatelanger Funkstille wieder und dann steht auch noch seine 13-jährige Halbschwester Zoe vor der Tür. Doch seit Feñas Transition haben sich die Dynamiken zu allen dreien verändert. Er stellt sich die Frage, wieviel Nähe sich zu den Menschen seines alten Lebens richtig anfühlt.

Authentisch und mitreißend schildert Vuk Lungulov-Klotz in seinem Debütfilm 24 Stunden im Leben eines jungen Transmannes. Lío Mehiel, selbst non-binär und mit Wurzeln in Puerto Rico und Griechenland, verkörpert Feñas vielschichtiges Dazwischensein facettenreich und ausdrucksstark – und wurde für diese Leistung in Sundance mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet. Kaum ein Film vor „Mutt“ hat die Komplexität des Alltags als trans Person derart wahrhaftig gezeigt.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 19.06., 20:00