sonntagsmatinee

 

Karten kaufen

DER WEG VON HAND UND FUSS

 

Dokumentarfilm von Barbara Englert und Pola Sell, D 2021, 45 Min. Zeichnungen von Katrin Köster
Mit Daneen, Hareem, Patrycja, Wardat, Kira, Saskia, Naemi, Sened und Stephanie Taibi

In Anwesenheit von Barbara Englert und Pola Sell.
Frauen und Mädchen unterschiedlicher Herkunft erzählen ihre Geschichten von Einsamkeit, Angst und Ausgrenzung und wie sie den Weg über die Kampfkunst zurück ins Leben schafften.
Ein Film über starke Frauen und Mädchen, die durch die Kampfkunst, Konzentration und Meditation ungeahnte Kräfte entfalten, sodass sie mit bloßen Händen Betonplatten zerschlagen können.
Und über einen von Stephanie Taibi geschaffenen Ort, der ihnen Schutz und Sicherheit gibt.
Die hybride Filmform aus Animation und Dokumentarfilm ermöglicht es uns, die Erzählungen über Depression, Todessehnsucht und den Weg heraus, mit animierten Bildern in Form von Zeichnungen in symbolischer Verdichtung sichtbar zu machen.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 04.12., 12:00
So. 04.12., 13:00

EIN HÖHLENGLEICHNIS – IL BUCO

(italienische OmU) 

Von Michelangelo Frammartino, Italien / Frankreich / Deutschland 2021, 93 Min.
Mit Paolo Cossi, Jacopo Elia, Denise Trombin

Während des Wirtschaftsbooms in den 1960er-Jahren wird im wohlhabenden Norden Italiens das höchste Gebäude Europas gebaut. Am anderen Ende des Landes besuchen Höhlenforscher die kalabrische Hochebene im unberührten kalabresischen Hinterland. Dort erforschen die jungen Eroberer in knapp 700 Metern Tiefe eine der tiefsten Höhlen der Welt, in die noch nie jemand vorgedrungen ist. Das Unterfangen der Eindringlinge bleibt von den Bewohnern eines kleinen Nachbardorfes unbemerkt, nicht aber von dem alten Hirten der Pollino-Hochebene...

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 04.12., 14:00

ELFRIEDE JELINEK – DIE SPRACHE VON DER LEINE LASSEN

 

Dokumentarfilm von Claudia Müller, Deutschland / Österreich 2022, 96 Min.
Mit Sandra Hüller, Sophie Rois, Stefanie Reinsperger

Elfriede Jelinek zählt zu den kontroversesten Schriftstellerinnen ihrer Zeit. Sie ist Gegenstand vieler wüsten Beleidigungen und erfährt dennoch im gleichen Maße viel Bewunderung und Anerkennung. Dementsprechend hat sie mittlerweile fast alle Auszeichnungen erhalten, die die Literaturwelt zu vergeben hat. Claudia Müller taucht in ihrem Dokumentarfilm in das Leben von Elfriede Jelinek ein und nimmt dafür ihre Biografie als Ausgangspunkt.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 11.12., 12:00